Perspektiven kommunistischer Betriebsarbeit

Publications: 

Unsere britischen GenossInnen der Communist Workers`Organisation (CWO)führen regelmäßige Diskussionsveranstaltungen durch. Hier der Bericht eines Treffens, welches sich schwerpunkmäßig um die Frage kommunistischer Betriebsarbeit drehte. · Die Diskussion wurde von einem Genossen aus York eingeleitet.

„Uníos Hermanos Proletarios“ – Der ArbeiterInnenaufstand in Asturien 1934

Publications: 

Als die „sozialistischen“ Parteien der Zweiten Internationale beim Ausbruch des Ersten Weltkrieges 1914 die ArbeiterInnen dazu aufriefen, sich für das „Vaterland“, d.h. die imperialistischen Interessen ihrer Ausbeuter abzuschlachten, trat ihr reaktionärer Charakter offen zutage. Im spanischen Staat verhielt es sich jedoch anders.

Der Kampf der asturischen BergarbeiterInnen und die sozialen Bewegungen im spanischen Staat

Publications: 

Seit Wochen wehren sich die BergarbeiterInnen von Asturien gegen die drakonischen Sparprogramme der konservativen Regierung Rajoy. Das Sparprogramm der Regierung sieht vor, die Bergbausubventionen um 64% zu kürzen. Dadurch wären 50 000 Arbeitsplätze im Bergbau wie auch anderen Sektoren bedroht. Für ganze Landstriche in den nördlichen Regionen des spanischen Staates (Asturien, Aragon, Leon) hätte...

„…wenn wir wirklich etwas Neues entwickeln wollen, müssen wir vollständig mit der Linken brechen“

Publications: 

(Interview mit GenossInnen aus Griechenland) · Griechenland befindet sich im Zentrum der Krise und der Kürzungsprogramme. Welche Stoßrichtung haben die gegenwärtigen Angriffe und welche sozialen Auswirkungen haben sie auf die Arbeiterklasse? · Es ist ja allgemein bekannt, dass sich die griechische Wirtschaft in einer tiefen Krise befindet und mittlerweile zum „schwächsten Glied“ in der Eurozone...

Es gibt eine Alternative zu den Kürzungsprogrammen des Kapitalismus: Organisieren wir den Widerstand!

Politics: 
Publications: 

Ein System in der Krise · Der Kapitalismus befindet sich in seiner tiefsten Krise. Das müssen selbst die Herrschenden zugestehen. Ihre Spekulationsblasen sind ge-platzt und die Auswirkungen ihrer Krise sind für jede und jeden ersichtlich. Sie sind nicht mehr in der Lage die Tatsache zu verschleiern, dass überall die ArbeiterInnenklasse für das Schlamassel des Kapitalismus bluten soll.

Ein Solidaritätsaufruf aus Griechenland: Offener Brief an unsere deutschen Kolleginnen und Kollegen

Publications: 

"Mutato nomine de te fabula narratur (1)." (lat.: "Unter geänderten Namen wird die Geschichte über dich erzählt") · Das mag etwas seltsam klingen, aber vielleicht versteht Ihr es. Falls nicht, denkt einfach mal darüber nach. Was hier in Griechenland geschieht, geht auch Euch etwas an. Was uns hier widerfährt, wird auch Euch passieren. Wir sind alle arbeitende Frauen und Männer.

Marx, Engels und die Frage der proletarischen Organisation

Publications: 

(3. Teil unserer Artikelreihe zum Thema „Klassenbewusstsein und revolutionäre Organisation“) · Im letzten Teil unserer Artikelreihe haben wir herausgearbeitet, dass die politische Organisation der ArbeiterInnenklasse kein künstliches Produkt ist, sondern dem Klassencharakter des Proletariats entspringt. Die ArbeiterInnenklasse hat kein Eigentum zu verteidigen.

Faschistische Einschüchterungsversuche in Bozen

Publications: 

Internationalistische Solidarität mit den angegriffenen GenossInnen! · Am Abend des 18. März wurden zwei GenossInnen der “Amici di Spartaco”1 in Bozen (Südtirol) von Faschisten angegriffen. Einer der Angreifer ist ein bekanntes Mitglied des Blocco Studentesco, der Jugendorganisation des faschistischen Netzwerkes „Casa Pound“.

Aghis Stinas: Das Massaker an den internationalistischen Kommunisten in Griechenland (Dezember 1944)

Publications: 

(Der Widerstand gegen die Austeritätspolitik in Griechenland steht vor vielen Herausforderungen und Problemen. Eines dieser Probleme stellt ohne Frage die Politik der KKE („Kommunistische“ Partei Griechenlands) dar. Wir sind bereits an anderer Stelle auf den bizarren Nationalismus und die sektiererische Politik der KKE eingegangen. Die KKE ist eng in der Tradition des Stalinismus verwurzelt.

Nachtrag zum Streik bei Elliniki Halivourgia: Weitere Manöver von Stalinisten und Gewerkschaft

Politics: 
Regions: 
Publications: 

Gestern (21.2.) hat die Führung der Gewerkschaft von Elliniki Halivourgia (Aspropyrgos) eine ekelhafte Erklärung bezüglich des (von ihnen zugelassenen und begrüßten) Auftritts der Nazis im Werk herausgegeben. In diesem Text verurteilen sie · "den Versuch der Xrisi Afgi (Goldenen Morgendämmerung) und anderer Gruppen unseren heroischen Kampf zu diskreditieren und zu verhöhnen.

Griechenland: Stalinisten ermöglichen Nazis den Zutritt zu einer Streikveranstaltung

Politics: 
Regions: 
Publications: 

(Bericht eines Genossen aus Athen) · Die ArbeiterInnen von Elliniki Halivourgia (‘Griechische Stahlwerke’) sind seit 111 Tagen im Streik. Elliniki Halivourgia ist ein Stahlwerk in Aspropyrgos, einem Industriegebiet von Athen. Dem gleichen Unternehmen gehört noch eine anderes Werk in Volos. Das Management wollte eine Fünftage-Woche und eine Lohnkürzung von 40% durchdrücken. Am 30.

The Great Unrest (1910 bis 1914): Als die britische ArbeiterInnenklasse die Fundamente des Kapitalismus erschütterte

Publications: 

Je mehr Zeit vergeht desto mehr entwickelt sich das Internet zu einer Hauptquelle der vergessenen Details der Geschichte der ArbeiterInnenklasse die ansonsten in den Archiven lagern und nur gelegentlich ans Tageslicht befördert werden, um die gängigen Interpretationen zur Geschichte der „Arbeiterbewegung“ zu stützen.

Seiten

Contact us

info@leftcom.org

Subscribe to Newsfeed der Startseite