Nationalistische Massaker in der Ukraine: Es gibt keine „richtige“ Seite im imperialistischen Krieg!

Publications: 

Auch nach dem zweiten Minsker Abkommen geht das Leiden der Menschen in der Ostukraine weiter. Schon jetzt hat der Konflikt einen entsetzlichen Blutzoll an Menschenleben gekostet. Nach Angaben des UN Menschenrechtsrats sollen bisher 5.486 Menschen getötet und 12.972 verwundet worden sein, Zahlen die angesichts der Heftigkeit der Kämpfe sicherlich untertrieben und mittlerweile überholt sind.

Ein Kommentar zu der Vereinbarung der griechischen Regierung mit der Eurogruppe: Die Stunde der Wahrheit!

Publications: 

Wir wollen nur einen Kommentar zu den Verhandlungen der neuen Syriza - Regierung und ihrem Koalitionspartner von der nationalistischen ANEL (Unabhängige Griechen) abgeben. Der unverhandelbare Teil besteht darin, dass Griechenland eine Schuldenkolonie ist und bleiben wird, egal ob nun die Troika in „die Institutionen“ umbenannt wird, das „Memorandum“ nun „die Vereinbarung“ heißt und Kreditgeber...

Internationale Erklärung zur Wahl in Griechenland

Publications: 

Der überragende Sieg der linkssozialdemokratischen Partei SYRIZA und die harte Niederlage für die neoliberalen Regierungskräfte (NEA DIMOKRATIA und PASOK) ist Ausdruck des Willens der großen Mehrheit der Menschen in Griechenland die „Memoranden“ und ihre brutalen sozialen Auswirkungen loszuwerden.

Das Massaker bei Charlie Hebdo: Ein Ausdruck der Barbarei des Kapitalismus

Publications: 

Nach dem blutigen Einsatz der französischen Sicherheitskräfte besteht kein Zweifel, dass die Massaker in den Redaktionsräumen der Satirezeitschrift Charlie Hebdo und einem jüdischen Lebensmittelgeschäft auf das Konto von Dschihadisten gehen. Die ohnehin schon im Auftrieb begriffenen rassistischen und islamfeindlichen Bewegungen in ganz Europa werden dadurch weiter gestärkt werden.

IS- Die imperialistische Barbarei geht weiter!

Publications: 

Es gäbe nichts Neues unter der Sonne des Nahen Ostens, wären da nicht die dramatischen politischen Verschiebungen, die der Vormarsch des Islamischen Staates verursacht hat. Nach wie vor steht die hastig zusammengeschusterte Koalition gegen den IS vor großen Problemen. Länder wie die Türkei drohen immer tiefer in den bewaffneten Konflikt hineingezogen zu werden.

Die Wiederwahl von Evo Morales – Welcher Antiimperialismus? Welcher Sozialismus?

Publications: 

„Dies ist ein Sieg aller Antiimperialisten und Anti-Kolonialisten“ erklärte der bolivianische Präsident Evo Morales nach seiner dritten Wiederwahl in Folge. Um diesen Unsinn noch zu unterstreichen, bzw. die Herzen diverser „Antiimperialisten“ höher schlagen zu lassen, widmete er seinen Triumph Fidel Castro und dem verstorbenen venezolanischen Präsidenten Hugo Chavez.

Der Irak und das neue Kalifat des „Islamischen Staates“ (ISIS)

Politics: 
Regions: 
Facts: 
Publications: 

Als ob die Kriegs­wir­ren im Mitt­le­ren Osten nicht schon genug wären, hat sich nun im Irak ein neuer Kri­sen­herd auf­ge­tan. Mit der Er­obe­rung Mos­suls hat sich der selbst­er­nann­te „Kalif“ Abu Bakr Ibra­him al Bagh­da­di, ein lang­jäh­ri­ger Dschi­ha­dist und un­be­strit­te­ner Füh­rer der ISIS („Is­la­mi­scher Staat von Irak und Sy­ri­en“) eine neue Macht­po­si­ti­on ge­schaf­fen.

Anarchismus im Rückblick: Unsere Suche nach einer revolutionären Praxis

Politics: 
Publications: 

"Der An­ar­chis­mus ist nicht sel­ten die Stra­fe für die op­por­tu­nis­ti­schen Sün­den der Ar­bei­ter­be­we­gung." (W. I. Lenin) · Wir wol­len die­sen Text mit einer Vor­be­mer­kung be­gin­nen: Dies ist kein An­griff auf die Mi­li­tanz un­se­rer li­ber­tä­ren Ge­nos­sIn­nen.

Hamas versus Israel: Die fortgesetzte Barbarei zweier Nationalismen

Publications: 

Die Hamas und Israel nutzen gegenseitige Schwächen um ihre nationalen Ambitionen im krisengeschüttelten Mittleren Osten durchzusetzen. · Die einschlägigen Experten ergehen sich in allerlei Verrenkungen, um die „übliche“ Krise zwischen der Hamas und dem israelischen Staat zu erklären. Sie haben kaum etwas Neues zu sagen: Die Hamas greife Israel an, während Israel sich verteidige.

Kapitalismus bedeutet Krieg: No War but the Class War!

Publications: 

Seit Ja­nu­ar die­sen Jah­res be­ge­hen die Herr­schen­den mit gro­ßem Brim­bo­ri­um die Ge­denk­fei­er­lich­kei­ten an­läss­lich des 100. Jah­res­ta­ges des Ers­ten Welt­krie­ges. „Ge­dacht“ wird dabei frei­lich we­ni­ger den im­pe­ria­lis­ti­schen Ur­sa­chen des Mas­sen­ab­schlach­tens.

War Games: Die Ukraine im Fokus der imperialistischen Konflikte

Publications: 

Welt­weit über­schla­gen sich die Er­eig­nis­se. In­ner­halb we­ni­ger Tage hat sich der Macht­kampf in der Ukrai­ne zu einem bri­san­ten in­ter­na­tio­na­len Kon­flikt ent­wi­ckelt. Die Welt steht vor einer der größ­ten und ris­kan­tes­ten geo­po­li­ti­schen Aus­ein­an­der­set­zun­gen seit dem Ende des Kal­ten Krie­ges. Hun­dert Jahre nach Aus­bruch des Ers­ten Welt­kriegs, der sog.

KAPD (1920): Leitsätze über Nation und Klassenkampf

Publications: 

(Na­tio­na­lis­ti­sche Ideo­lo­gi­en haben der­zeit Kon­junk­tur – auch und ge­ra­de in den Rest­be­stän­den der „Lin­ken“. Sei es nun der von Sta­li­nis­ten, Trotz­kis­ten u.a. pro­pa­gier­te Po­panz der „na­tio­na­len Be­frei­ung“ , oder die po­pu­lis­ti­sche Vor­stel­lung , „na­tio­na­le Sou­ve­rä­ni­tät“ gegen das „glo­ba­le Fi­nanz­ka­pi­tal“ ver­tei­di­gen zu wol­len – das...

Seiten

Neue Beiträge

Contact us

info@leftcom.org

Subscribe to Newsfeed der Startseite